Brocken

Schierke: Der Berg und seine Umgebung zählen zum Nationalpark Harz. Im Ortsteil Schierke – eine Gemeinde der Stadt Wernigerode Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt – starten (fast) alle Touren auf dem Brocken. Eine Brockenstraße führt zwar zum Gipfel, diese ist jedoch nur mit Sondergenehmigung zu befahren. Einige Fuhrleute bieten von Schierke Planwagenfahrten zum Brocken an.

Gipfelstürmer Brocken – „Berg der Deutschen

Die Granitfelsbrocken – auch Gipfel- oder Brockenstein – bezeichnen den höchsten Punkt. Die in die Erde eingelassenen Metalltafeln um den Brockenstein verweisen auf die Entfernung bekannter Städte. Dieser Punkt auf dem Brocken ist für „Beweisfotos der persönlichen Brockenbesteigung“ sehr beliebt. Selfie ist angesagt!

Zahlreiche Besucher fahren mit der Brockenbahn nach oben.

30 Minuten atemberaubende Bimmelbahnfahrt mit einer nostalgischen Dampflok kosten 43 Euro. Wer die Tour zum Gipfel ganz intensiv erleben will, wird natürlich hinauf wandern. In knapp zwei Stunden wird das Ziel erreicht, egal bei welchem Wetter. Auch Radfahrer sind unterwegs.

Johann Wolfgang von Goethe 

Vom gegenüberliegenden Ort Torfhaus startete Johann Wolfgang von Goethe am 10. Dezember 1777 in Begleitung von Förster Degen seine erste Brockentour. Das unwegsame Gelände, die unberührte Natur und bizarre Formen am Wegesrand hinterließen bei ihm einen nachhaltigen Eindruck. Sein Brockenerlebnis verarbeitete Goethe im Faust!

Vom Brocken, einem der beliebtesten Ausflugsziele Deutschlands, kann man bei guten Sichtbedingungen weit in die Ferne Sehen.

Heinrich Heine (1797 bis 1856) blickte auf Wernigerode.

Auf dem Berg sind mehrere Sendeanlagen, eine Wetterwarte, natürlich Gastronomie und ein Hotel. Im Doppelzimmer kostet eine Übernachtung mit Frühstück 170 Euro.

Hier auf dem Gipfel befinden sich das Brockenhaus mit einem Besucherzentrum des Nationalparks Harz, das eine Ausstellung zur Geschichte des Berges sowie des Brockengartens beinhaltet.

Im Ort Schierke beginnen und enden in aller Regel die Touren. 

Schierker Feuerstein

Willy Drube war Apotheker in Schierke und erwarb 1924 ein Patent für seinen „Kräuter-Halb-Bitter“, der als „Schierker Feuerstein“ bekannt wurde. In seiner Apotheke „Zum Roten Fingerhut“ verkaufte der erfindungsreiche Apotheker immer größere Mengen des wohltuenden und wohlschmeckenden Getränks.

Noch heute werden nach dem Originalrezept von Willy Drube ausgesuchte und Kräuter und Wurzeln mit reinem Weingeist mazeriert. Die genaue Mixtur ist ein streng gehütetes Geheimnis.

„In dieser Erdengrube ruht Apotheker Drube. Oh Wanderer, eile fort von hier, sonst kommt er raus und trinkt mit Dir!“ Mit diesem Spruch hat sich der Erfinder des Schierker Feuersteins auf dem Friedhof verewigen lassen. Wohlschmeckend und einzigartig – das ist Schierker Feuerstein. Vor über 100 Jahren entwickelte der Apotheker diesen vorzüglichen Kräuter-Halb-Bitter. Noch heute werden nach dem unveränderten Originalrezept von Willy Drube ausgesuchte heimische und überseeische Kräuter und Wurzeln mit reinem Weingeist mazeriert. Die genaue Mixtur ist ein streng gehütetes Geheimnis, das ausschließlich innerhalb der Familie von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Schierker Feuerstein GmbH. Brockenstraße 3, D-38879 Schierke am Brocken. www.schierker-feuerstein.de

PS: Schierker Feuerstein genießt man pur und eisgekühlt!

Harzer Schmalspurbahnen:  Längstes Schmalspurstreckennetz in Deutschland: Mit einer Länge von über 140 km werden ganzjährig Volldampferlebnisse durch den Harz – bis hinauf auf dem Brocken – offeriert.

HSB – Harzer Schmalspurbahnen GmbH www.hsb-wr.de

ReiseTravel Fact: Der Brocken oder der „Berg der Deutschen“ ist sagenumwoben und voller Mythen. Jeder Deutsche Bürger, er etwas auf sich hält, erklimmt zumindest einmal im Leben diesen Gipfel. Ganz alleine oder in Familie, mit Kind und Kegel. Bei Wind und Wetter, zu jeder Jahreszeit, ein gewaltiger Ansturm von Menschen. Wer etwas Glück hat – hat auch schönes Wetter. Eine gute Brocken Tour wünscht ReiseTravel.eu

ReiseTravel Service:

Mit den Zügen der DB bis Wernigerode oder Nordhausen anreisen. Von beiden Städten und Unterwegsbahnhöfen, geht es weiter mit der HSB Schmalspurbahn auf dem Brocken.

Mit dem Auto ist die Anreise problemlos. Am Bahnhof Schierke befindet sich ein kostenpflichtiger Parkplatz.

Hotels und Pensionen aller Preisklassen locken zur Übernachtung. Restaurants aller Couleur laden zu Speis und Trank.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu – Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu