Cuba si – Bienvenido a la habana

Kuba ist eine facettenreiche Insel in der Karibik. Bekannt für „zuckerweiße“ Strände und die legendären kubanischen Zigarren. Typisch für die Hauptstadt Havanna sind die pastellfarbenen Häuser und die Autos aus den 1950er Jahren: Lifestyle & Lebensart – Fotos aus der Ferienwelt

Venceremos: Jede Menge Rhythmus und Lebensfreude bietet Kuba. Ein perfektes Land für einen Ferien-Trip. Die Altstadt von Havanna zeichnet sich durch die charakteristische Architektur im Stil der spanischen Kolonialzeit aus.

Ob in einer Gruppe oder ganz individuell, viele schöne Abenteuer können erlebt werden.

Kuba, die größte Antilleninsel, bietet mehr als Sonne, Strand und Palmen
Cuba – Kuba – Havann

Havanna ist mit 2,1 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Karibik. Hier lebt jeder 5. Kubaner. Die Tanzclubs spielen Salsamusik, im berühmten Tropicana werden Revue-Shows gezeigt. In der drittgrößten karibischen Metropole kommen Geschichtsinteressierte ebenso auf ihre Kosten wie Oldtimer-Fans. Hier gibt es an jeder Ecke etwas Interessantes zu entdecken.

Die Altstadt „Habana Viejo“ steht unter UNESCO Weltkulturerbe Schutz.

Cuba si. Bienvenido a la habana

Trotzburg: USA Botschaft in Havanna – US Werbung als Parolen in Leuchtschrift gegen Kuba  

Trotzburg: USA Botschaft in Havanna - US Werbung als Parolen in Leuchtschrift gegen Kuba

Havanna ist wie ein spannendes Buch. Du fängst an zu laufen und möchtest nicht mehr aufhören. An Sehenswürdigkeiten mangelt es dieser Stadt nicht. Hier könnte man ewig verweilen.

Ernest Hemingway ist heute noch allgegenwärtig in Havanna. Er hat mehr als 20 Jahre auf Kuba gelebt. Von den Kubanern wurde er einfach „Papa“ genannt. Er wohnte im Hotel Ambos Mundos im Zimmer 511. Mittags trank er seinen Daiquiri im Floredita und abends seinen Mojito in der Bodeguita del Medio. Mojito und Daiquiri – Prost Hemingway

Ernest Hemingway ist heute noch allgegenwärtig in Havanna. Er hat mehr als 20 Jahre auf Kuba gelebt.

Die Hemingway Bar Floridita ist immer voll und natürlich wird Musik gespielt. Drei Barkeeper sind im ständigen Einsatz, wie am Fließband Daiquiris zu mischen. Hemingway sitzt als Bronzefigur an der Bar. Mit einem knatternden Cocotaxi geht es zurück zum Hotel. Am Malecón kommt die starke Brandung über die Mauer bis auf die Straße und man bekommt sogar im Cocotaxi eine gute Portion Spritzer ab.

Havanna ist mit 2,1 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Karibik

Die acht Kilometer lange Uferpromenade „Malecón“ ist die Hauptschlagader Havannas. An den angrenzenden Kolonialhäusern, mit ihren morbiden Fassaden, nagt die salzige Meeresluft. Auf dem Malecón gilt es, sehen und gesehen werden. Spaziergänger, Liebespaare, Angler, Touristen, Musikanten und Erdnussverkäufer treffen sich am Abend. Die mehrspurige Küstenstraße ist niemals ruhig. Von hier hat man einen guten Blick auf die gegenüberliegende Fortaleza El Morro, die zum Schutz vor Piraten gebaut wurde. Das größte Krankenhaus Kubas und das Hotel National, ein großes elegantes Hotel, indem schon seit eh und je Prominente absteigen, liegen am Malecón.

„Besa mi mucho“ und natürlich „Guantanamera, das weltweit bekannte Lied,

„Besa mi mucho“ und natürlich „Guantanamera, das weltweit bekannte Lied, werden von Kubanern gespielt.

Die Hauptstadt Kubas ist eine Weltstadt voller Gegensätze

Havanna ist mit 2,1 Millionen Einwohnern die größte Stadt der Karibik.

Die Hauptstadt Kubas ist eine Weltstadt voller Gegensätze: Zerfallende Altbauten aus den 50er Jahren und moderne Villen.

Kuba Zigarren sind ein Mythos

Havana Club: Der Rum ist ein Abfallprodukt der Zuckerproduktion. Die Melasse wird vergoren, dadurch bildet sich Alkohol. Der „Havana Club“ wird in Eichenholzfässer gelagert, dadurch erhält er seine goldbraune Farbe. Der Mojito ist das Nationalgetränk, er besteht aus weißem Rum, Zucker, Limettensaft, frischer Minze und Sodawasser. Bekannt wurde der Drink als er in der Bar Floridita in Havanna vom Barkeeper Ernest Hemingway serviert wurde.

Torcedor Zigarrenroller - Vollständig von Hand - Hecho en Cuba!

Der edelste Rum ist der fünfzehn Jahre alte „Havana Club Reserva“.

Christian Balke, Brand Ambassador Havana Club, präsentiert die Marke zum “Rum Festival” in Berlin. Havana Club verkörpert das Erbe kubanischer Rum Tradition. Im Mittelpunkt des Markenauftritts stand die Icona Collektion, die edelsten Tropfen aus der Havana Destillerie, darunter der berühmte Maximo Extra Anejo. Ein weiteres highlight: der Havana Club Union. Dies ist der „erste Prestige Rum, der in Zusammenarbeit mit der Maestro Roneros mit Zigarrenexperten von Chiba entstand“, betont Carmen Guerrero, Prestige Rum & Cigar Ambassador aus Kuba, und informierte in einem exklusiven Tasting zum Thema Havana Club:

Kuba Zigarren sind ein Mythos: Typisch für die Havannas sind oft erdige und würzige Noten, sowie ein etwas höherer Zugwiderstand. Der Tabak aus der Premiumregion ist Garant für einzigartige Qualität, welche sich auch im Geschmack bemerkbar macht. Wie beim Wein, ist das Saatgut und das Terroir entscheidend und das ist auf Kuba eben perfekt. Für viele Aficionados gelten daher die Prachtstücke von der berühmten Insel, als die besten Zigarren der Welt. „Als Habanos Point haben wir eine sehr reichhaltige Auswahl an Havannas, die Sie sowohl online, als auch vor Ort bei uns kaufen können“, informiert Merten Kroehan.

Torcedor Zigarrenroller – Vollständig von Hand – Hecho en Cuba!

Yosvany Herrera Oduardo, H. Upmann-Manufaktur Havanna, demonstriert seine Künste und Fertigkeiten der traditionellen Methode „totalmente a mano“ oder „vollständig von Hand“!

Habano ist männlich, weil el cigarro – im deutschen Sprachraum als Havanna-Zigarre oder kurz die Havanna bekannt – ist die Bezeichnung für einer aus Kuba stammenden und aus kubanischem Tabak hergestellte Zigarre.

Der gigantische „Plaza de la Revolución“ ist beeindruckend, er kann 500.000 Menschen Platz bieten

Revolution: Der gigantische „Plaza de la Revolución“ ist beeindruckend, er kann 500.000 Menschen Platz bieten. In der Mitte steht der 109 Meter hohe sternförmige Obelisk mit dem Denkmal für José-Martí. Jose Martí war im 19. Jahrhundert Freiheitskämpfer gegen die Spanier, außerdem war er Journalist und Schriftsteller. Er wird heute noch als Nationalheld verehrt, er starb bei einem der ersten Gefechte gegen die Spanier. Der Text des weltbekannten Liedes Guantanamera basiert auf einem Gedicht von ihm. An der Fassade des Innenministeriums ist riesengroß das Bild von Che Guevara zu sehen, das auch nachts beleuchtet wird. Die Helden der Revolution sind aus Kubas Alltag nicht wegzudenken. „Museo de la Revolucion“

Kuba, die größte Antilleninsel, bietet mehr als Sonne, Strand und Palmen

Kuba, die größte Antilleninsel, bietet mehr als Sonne, Strand und Palmen. Neben den 20 Kilometer langen Stränden in Varadero gibt es auf Kuba auch Nationalparks, Fincas, Tabaktrockenhäuser, Krokodilfarmen und Bootsfahrten in Höhlen, bemalte Felswände und Inseln.

Kuba ist im Vergleich mit anderen Ländern Lateinamerikas das sicherste Reiseland

Service: Kuba ist im Vergleich mit anderen Ländern Lateinamerikas das sicherste Reiseland. Wer nach Kuba reist, kommt an der Hauptstadt Havanna nicht vorbei. Von Deutschland nach Kuba sind es etwa 12 Flugstunden bei 8.200 Kilometer Entfernung.

Die Helden der Revolution sind aus Kubas Alltag nicht wegzudenken. „Museo de la Revolucion“

Zur Reise wird natürlich Geld benötigt. Wichtig ist ein gültiger Reisepass. Darin sollte das Visum eingetragen sein. Eine gültige Auslandskrankenversicherung muss zur Einreise vorgelegt werden. In „Papierform“ muss ein „Nachweis“ der bereits bezahlten ersten Unterkunft vorhanden sein. Auch das gültige „Rückflugticket“ sollte vorhanden sein. www.cuba.travelwww.cubatur.cu

Ein Beitrag von Gerald H. Ueberscher.  

Sehr geehrte User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr Team: feedback@reisetravel.eu – Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu#MyReiseTravel.eu